Archive for ‘geschrieben’

30. Oktober 2015

willd 

ichwilld
ichganzwild
ichwilldich
ganzwild
ichwilldichganz
wildich

2004

Schlagwörter: , ,
6. Oktober 2015

fremdbild

dein bild von mir
zerreiss es
mal es weiss

so fahl

dein bild von mir
zerreiss es
mal es rot

so grell

dein bild von mir
zerreiss es
mal es schwarz

so finster

dein bild von mir
zerreiss es
mal es nicht

Schlagwörter: , ,
23. September 2015

und du so

nach den ersten drei worten meines mannes zu mir

und du so
dreist
verführst und verschlingst mich

und du so
geduldig
erwartest und eroberst mich

und du so
feurig
entdeckst und entfachst mich

und du so
liebevoll
beschützt und bestärkst mich

Schlagwörter: ,
28. August 2015

kreuzung

der beginn unserer ehe – geprägt von zufall und paradigmenwechseln

sind wir
nach langer reise angekommen
ich weiß nicht
wie es weitergeht
so geht magie
eine kreuzung im richtigen moment
da sind wir
zu langer reise aufgebrochen
ich weiß nur
dass es weitergeht

20. August 2015

coping

da war die beziehung nach einem halbjährlichen „ernsthaften“ versuch wieder vorbei.

nein, du fehlst mir nicht
wo du sprachst
ist jetzt stille
mir fehlt nur geist
sie zu füllen

nein, du fehlst mir nicht
wo du lagst
ist jetzt raum
mir fehlt nur körper
ihn zu füllen

nein, du fehlst mir nicht
wo du warst
ist jetzt zeit
mir fehlt nur leben
sie zu füllen

Schlagwörter: , ,
6. August 2015

zur eheschließung

meiner besten freundin aus schulzeiten zur hochzeit

reden
lachen
übereinander

schweigen
träumen
miteinander

wachsen
sich binden
aneinander

sich ausruhen
sich finden
beieinander

fremd sein
mutig sein
füreinander

wut haben
lust haben
aufeinander

vieles mögen
alles verstehen

bringt einander
durcheinander

lasst einander
liebt einander

Schlagwörter: , ,
30. Juli 2015

welt aus zucker

dieses gedicht hängt immer noch über dem schreibtisch meines vater an der pinnwand.

dick und golden
sonnensirup
weiß und staubig
pudermond
weich und flüchtig
wolkenwatte
klein und knirschend
hagelsterne
satt und prall
mein bauch mit augen

Schlagwörter: , ,
21. Juli 2015

was ich so tu‘

es war ’ne schöne zeit – zwischen schein-abarbeiten und prüfungsstress ein sommersemester der reinen lust und laune.

schlafen
schreiben
sonnenbaden
bücher lesen
träume spinnen
mir gehören

essen
lachen
sterne zählen
filme kucken
liebe machen
dir gehören

Schlagwörter: , ,
16. Juli 2015

nicht diese drei worte

wie eine beziehungsgeschädigte einem anderen beziehungsgeschädigtem was wichtiges sagt

ich will es nicht

in diese worte fassen
in diesen stein meisseln
in diese ketten legen

ich lasse es sein

eine stumme wahrheit
eine spur im sand
einen duft im wind

bis ich sie finde

die eigenen worte
den flüssigen stein
die schwebenden ketten

die nicht das ende bedeuten

Schlagwörter: , ,
30. Juni 2015

multiload 375

zur verarbeitung eines lebensereignisses, das in vielerlei hinsicht spuren hinterlassen hat (google it if you need to know more) (AMA)

to fill the void
a life
a loss in itself
take care of your past
it´ll take care of your future

to feel the void
your name
written in my blood
take care of your mind
it´ll take care of the rest

to fill the void
nowhere
is a good place
take care
it´ll guard what´s left

Schlagwörter: ,